Unser Haus  

Geschichte 

Josefs Skulptur aus Holz
Skulptur des Josef aus Holz

Das Caritas-Seniorenheim St. Josef in Gerolfing stellt seit 1948 seine Dienste zur Verfügung. Damals hatte das Haus 12 Wohnplätze. Der erste Anbau erfolgte in den Jahren 1958/59. Die Einrichtung wurde um 16 Plätze erweitert. Eine zweite Erweiterung wurde im Jahre 1963 abgeschlossen. Die Einrichtung wurde nochmals um 26, auf nun 64 Plätze erweitert. Eine nochmalige Erweiterung um 20 auf 85 Plätze erfolgte im Jahre 1981. Bis zum Jahre 1995 war das Seniorenheim Gerolfing meist von rüstigen Menschen bewohnt.

Ab dem 01.01.1995 ging das Haus in den Besitz des Caritasverbandes Eichstätt über. Zur gleichen Zeit erfolgte eine Generalsanierung. Der Ursprungsbau aus dem Jahre 1949 wurde gänzlich abgerissen. Die anderen Gebäudeteile wurden mit großem Aufwand saniert. 1997 konnten wir, nach der Segnung der Einrichtung durch Bischof Dr. Walter Mixa, diese wieder voll in Betrieb nehmen. 

 

 

Das Gebäude des St.Josef Altenheims nach den baulichen Veränderungen.
Das Gebäude des St.Josef-Seniorenheims nach
den baulichen Veränderungen.

Neben den baulichen Veränderungen wurde ein neues Betreuungskonzept erarbeitet und eingeführt. Wir haben uns für ein integratives Konzept entschieden weil wir glauben, dass dabei alle die in unserem Hause wohnen am besten versorgt sind. Momentan sind wir dabei ein Palliativkonzept zu implementieren.

Eine besondere Anerkennung war der 2. Preis des Sozialpreises des Landescaritasverbandes für unser Integratives Betreuungskonzept.